Marshall B. Rosenberg

Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation

Ein Gespräch mit Gabriele Seils

Wo liegen die Ursachen der Gewalt? Antworten auf diese Frage zu finden ist dringlich angesichts steigender Aggressionen zwischen Kindern, in Familien, Schulen und Betrieben, in den Städten ebenso wie zwischen Nationen. Marshall B. Rosenberg, Psychologe und Konfliktmediator, reist seit über dreißig Jahren in die Krisengebiete der Welt ebenso wie in ganz normale Städte. Er spricht mit den Menschen und hört sich an, was sie zu sagen haben.

Seine Antwort auf die Frage nach der Wurzel der Gewalt lautet: Konflikte und Gewalt entstehen überall dort, wo Menschen sich in ihren Bedürfnissen eingeschränkt fühlen. Denn Menschen brauchen nicht nur Nahrung und ein Zuhause, sondern ebenso essentiell auch Respekt und Wertschätzung. In seinen Workshops zeigt Rosenberg, dass es möglich ist, hinter der Aggression die Bedürfnisse des Anderen zu sehen - ohne dabei das, was man selbst braucht, aus den Augen zu verlieren. Gewaltfreie Kommunikation ist mehr als nur eine erfolgreiche Gesprächsstrategie. Sie ist eine Lebenshaltung, die zunehmend Situationen zu schaffen vermag, in denen alle Beteiligten etwas gewinnen.

Im Gespräch mit Gabriele Seils zeigt sich die Vielfalt von Rosenbergs Erfahrungen mit Menschen ebenso wie die radikale Einfachheit seiner Methode. Themen sind u. a.: Wie kann man sich selbst besser zuhören und verstehen lernen? Was führt Menschen und Gruppen in die Entfremdung voneinander und wie lässt sich ein neuer Kontakt herstellen? Marshall Rosenbergs Antworten machen deutlich: Es braucht den Mut, die Geschichte des Anderen zu hören. Dann kann das Potenzial freigesetzt werden, das in jeder Begegnung steckt, die von Respekt, Neugier und Mitgefühl getragen ist.
Buch bestellen

Weiterlesen ...

Embracing Story
Die Dokumentation
über ein deutsch-jüdisches
Versöhnungsprojekt

Weiterlesen ...

kaktus-gross